Neue Wohnung, neue Farben

Hallo liebe Kreative,

puh, ich habs geschafft und bin es auch ein wenig  ;o).

Der Umzug ist überstanden und ich kann endlich wieder normal leben.

 

Manch einer hat mich zwar für völlig bekloppt erklärt, dass ich nach nur eineinhalb Jahren wieder umziehe, aber machmal muss man sich im Leben eben entscheiden und vorallem Prioritäten setzen.

 

Und genau das hab ich auch gemacht. Der große Garten und die große Wohnung waren mir einfach zu viel Arbeit und ich habs gar nicht mehr geschafft mich vollends den schönen Dingen zu widmen ... dem Nähen für mich und meine Lieben zum Beispiel ;o).

 

Ich wohne also jetzt in einem 42m² großen Appartment, mit nur einem Raum ... ich nenne es liebevoll: mein kleines Loft (hüstel) und ich liiiiiebe es. Bei der Gestaltung hab ich nicht lange überlegen müssen, ich möchte es im Stil ziemlich einheitlich maritim halten. Ich mag blaue Farben und das Meer ist ja eh meine große Liebe.

Da ich mir aber niiiiiemals ein Haus am Meer werde leisten können, gestalte ich halt meine kleine Butze so und kann dann immer vom Meer träumen ... ist doch auch was oder ;o).

Angefangen habe ich zunächst mal mit neuen Kissen auf meinem Bettsofa von Ikea, welches für ein Appartment einfach perfekt ist und ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

schaut mal links, das war in der alten Wohnung und es  war alles in hellgrün/grau/weiß gehalten ... sah unheimlich gut aus.

Auf dem rechten Bild ist alles in verschiedenen blau/weiß Tönen und im maritim Stil.

Ich finde es sieht soooo viel frischer aus

Bei diesem Kissen habe ich einfach eine weiße Kordel an den oberen und unteren Kanten angenäht und dazwischen offen gelassen.

Ich finde das ergibt einen sehr schönen Effekt.

den niedlichen Fischestoff hab ich mal auf dem holländischen Stoffmarkt ergattert und wußte zu dem Zeitpunkt noch gar nicht wofür ich ihn verwenden werde (aber das ist ja völlig normal, weiß man doch fast nie, oder ;o))

Auch hier hab ich mit Zickzackstich eine Kordel aufgenäht ... das kann man "in echt" viel besser erkennen.

In meiner Grabbelskiste hab ich noch diese tollen gestreiften Knöpfe gefunden, ich finde die passen doch perfekt.

 

Diesmal hab ich auch einige Kissen mit abgenähtem Rand gemacht, das gibt noch einmal so einen tollen Effekt.

TIPP fürs ungeübte Schneiderlein:

Du schneidest das Kissen einfach rundherum ca. 4-5cm größer zu und wenn es dann zusammen genäht ist,

nähst du den Rand zusätzlich noch einmal ab, sodass der fertige Kissenbezug dann das

Maß hat vom Inlet.

Wenn ihr auch mal so eine Komplett-Veränderung vornehmen wollte, dann solltet ihr vielleicht vorher genau

aufschreiben welche Kissen da so auf das Bett/Sofa sollen, so habt ihr es viel leichter die Stoffe beim Kauf zu kombinieren.

Kauftipp:

immer eine größere Menge von einem Stoff kaufen, den ihr dann für die Rückseiten verwendet.

Dasselbe gilt für die Vorderseiten. Damit es nicht zu unruhig wird, nur 3-4 Stoffe wählen und dazu dann ein paar

passende Stöffchen zum kombinieren.

Ist das nicht gemütlich? Hier kann ich vom Meer träumen ;o)

Und für die kommende Weihnachtszeit hab ich schon ein paar ganz tolle Ideen für die

Umgestaltung. Das zeig ich euch dann rechtzeitig, vielleicht wollt ihr euch ja inspirieren lassen und

auch was Neues nähen.

In diesem Sinne, bleibt schön kreativ oder werdet es.

Ich schicke euch herbstliche, leider verregnete aber lebenslustige Grüße mit

 

Bei dem Wetter macht der Gedanke von Sonne, Sand und Meer nochmal so viel Spaß.

Probierts mal ... Augen zu ... Träumen

 

eure Conny