Ganz viele Füchse für das neue Enkelkind

Hallo liebe Kreative,

 

gestern habe ich meinen Plotter zum Dampfen gebracht, denn für das Kinderzimmer meines neuen Enkels (das im August kommen wird)

sollen die Wände mit kleinen und großen Füchschen verschönert werden.

 

Meine Tochter hatte sich dazu ein Stück Tapete schicken lassen, die passende Klebefolie dazu bestellt und ich habe mich an die Arbeit gemacht.

mit der "Nachzeichnen" Funktion am Plotter hat das wunderbar geklappt,

nur die klitzekleinen Schnäutzchen und Augen waren eine ganz schöne Fummelarbeit.

mehr lesen

Freddys Abenteuer in Omas Garten

Der Freddy wünscht nen guten Tag

 

Die Sonne scheint, so wie er ´s mag

 

Das macht ihn einfach quietschvergnügt

 

Weil er sooo schönes Wetter liebt

 

Hier ist sein schönster Lieblingsplatz

 

Im Garten von der Oma Schatz

 

Stets macht er hier die 1. Pause

 

Dann kann er starten seine Sause

 

Er  hüpft zum Teich mal ganz geschwind

 

Und schaut ob da die Kumpels sind

 

Dort trifft er nur die kleine Sprotte

 

Ihr süßer Name der ist Lotte

 

Der Freddy hält mit ihr nen Schnack

 

Doch Lotte spricht nicht so gut Quack

 

mehr lesen 0 Kommentare

Ein Nähfieber-Anfall

Hallo liebe Kreative,

hier war es lange ruhig ... irgendwie hatte ich immer was Anderes zu tun und  da kam die Schreiberei ein wenig zu kurz.

 

Ich werde mich bemühen euch in der nächsten Zeit an meinem Nähfieber teilhaben zu lassen ... es hat mich nämlich gerade voll erwischt und ich könnte von morgens bis abends nähen nähen nähen :o).

In meinem kreativen Köpfchen brodelt es ordentlich und ich weiß gar nicht wo ich zuerst anfangen soll.

 

Vor längerer Zeit habe ich diesen tollen dunkelblauen Softshell gekauft. Ich fand ihn auch eigentlich perfekt für einen neuen Mantel ... aber irgendwie konnte ich mich für keinen Schnitt begeistern und so blieb das Stöffchen einfach im Regal liegen.

 

Letztens rutschte er dann beim aufräumen aus seinem Fach und fiel mir vor die Füße ... das hieß ja wohl offensichtlich ... er wollte endlich verarbeitet werden :o).

Tja, was soll ich sagen ... ich hab auch sofort einen Schnitt gefunden ... in einer alten Ottobre Damen. Die Schnittmuster sind für "Mollis" übrigens sehr toll, denn sie sind nicht ganz so breit und überschnitten und passen fast auf Anhieb ;o).

Kann ich also nur empfehlen.

Softshell ist ein richtig tolles Material und lässt sich super gut verarbeiten. Ich hab den Mantel recht schlicht gestaltet aber ein bisschen was musste natürlich doch dran ... das ist mir sonst zu langweilig.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Kleines Balkon Makeover ... nur der Anfang ;o)

Hallo ihr Lieben,

der Sonntag ist immer so ein Tag wo ich nichts wirkliches mit mir anzufangen weiß ... ich bin meistens völlig hin und hergerissen zwischen

"relaxen und nix tun & dem totalen Kreativitätsschub".

Genauso wars auch letzten Sonntag, wunderschönes Wetter und Balkonzeit mit Füße hoch und süßem Faulenzertum ... himmlisch.

Aaaaber ich hatte wieder mal Hummeln inne Futt ... manchmal finde ich mich selber schrecklich, weil ich einfach nicht nichts tun kann ...grrrrr.

Mich stört dann aber auch einfach ALLES und diesmal waren es die Blumenkästen und Töpfe, die ein kleines Makeover nun wirklich vertragen konnten. Die Phase der grellen Farben ist bei mir irgendwie vorbei und kiwi passt jetzt einfach nicht mehr. Der Balkon soll jetzt unbedingt MARITIM werden ... weil ich ja so ein *Riiiiesen Meer Fan* bin.

 

Da mein Geldbeutelchen zur Zeit irgendwo ein Riesenloch zu haben scheint, wird also mal wieder kräftig recycled ... eine meiner Lieblingsbeschäftigungen ;o). Das heißt dann ab in Garage in der man wirklich fast nix findet, weil die noch den ganzen Müll vom Umzug beherbergt und suchen suchen suchen ... irgendwas Brauchbares wird sich schon finden ;o).

Vor Kurzem hatte sich die Sitzfläche meiner Küchenbank mit einem fetten Knack verabschiedet (das sollte mir zu denken geben, denn ich saß drauf ...aaaah) und da ich mich ja so schlecht von Sachen trennen kann :o) ... hab ich die Leisten aufgehoben ... kann man doch sicher nochmal gebrauchen.

Reststücke weiß lasiertes Holz hatte ich auch noch in der Ecke liegen ... also schnell alles zusammengeklebt (!) weil ja der Sonntag mit sägen und bohren nicht so Nachbarfreundlich wäre.

Schön durchtrocknen lassen und dann um den alten Kasten herum gelegt ... fertig und sieht super aus finde ich (Schulterklopfer).

Die Lämpchen hab ich noch mit Washitape umwickelt so passen sie auch gleich besser zum neuen Stil.

mehr lesen 3 Kommentare

Spieljacke & Geburtstagsgeschenke

Hallo liebe Kreative,

diese Woche hab ich mir vollgepackt mit NÄHEN.

Ach nee, das ist ja mal was ganz Neues ....sagt jetzt der Ein -oder Andere. Und Recht habt ihr ... nähen tu ich ja eigentlich immer ;o) aber diese Woche soll es besonders viel sein ... falls nichts dazwischen kommt.

Wie 3 Tage Sommer zum Beispiel .. hach.

 

Denn, seit ich einen Garten, Balkon, neue Butze, neue Zeichenprojekte, neue Figur (hüstel) habe, weiß ich gar nicht wo ich zuerst anfangen soll.

Ich müsste mal meinen Kleiderschrank zum Beispiel ausmisten, denn die Hälfte darin ist für andere Größen irgendwie gedacht und ich weiß echt nicht wer die da rein gehängt hat ... mir passen sie jedenfall nicht :o).

Fazit: ich bräuchte dringend NEUE!

 

Tja, und dann kommt auch noch der 2.Geburtstag der Süßen dazu.

Ich hab für die Kurze Bettwäsche genäht, die hatte sich ihre Mama gewünscht ... die zeige ich euch aber erst das nächste Mal weil sie auf dem Bett aufgezogen besser zu erkenne ist ;o). Dann brauchte das kleine Kind noch eine Ersatz-Schnuffel-"Henni", denn ihre ist schon so doll abgeliebt, dass meine Tochter befürchtete dieses häßliche Teil fällt irgendwann auseinander.

Nun das ist sie die HENRIETTE ... urteilt bitte selbst ... ein wirklich unförmliches Tierchen, aber Kalotta liebt sie ;o).

Ich wollte vor 2 Jahren ein besonders niedliches Tier zum Schnuffeln nähen ... aber irgendwie verselbstständigte sich "Henriette" dann unter der Maschine und raus kam ... tadaaa, ein *Esel-Hasen-Pferd* oder sowas.

Ich hatte es der Kleinen nur mitgebracht weil ich mal zeigen wollte was ich da häßliches fabriziert hatte, aber meine Tochter hat das Esel-Hasen-Pferd in Kalottas Wiege gelegt und das Kind hat es gemocht ... Kinder haben da ja so ihren eigenen Geschmack.

mehr lesen 2 Kommentare

Schnelle Leckerschmecker-Kekse

Hallo ihr Lieben,

 

neulich hat sich kurzfristiger Besuch angekündigt und ich hatte außer Kaffee nicht mal n müden Keks im Schrank.

 

Zur Gemütlichkeit gehört aber beim Pläuschken auch n lecker Keks ... finde ich.

 

Zum Einkaufen war keine Zeit mehr und großartig Teig anrühren wollte ich nun auch nicht mehr. Es gibt Wichtigeres in  meinem Alter ;o)

Ein wenig stylen zum Beispiel ... noch mal durch die strubbelige Mähne gehen ... vernünftige Schuhe anziehen und nachgucken ob man nicht wieder irgendwo n Fleck hat ;o). Ich glaube ja das Kleckern was für kleine Kinder, Schwangere und älter werdende Menschen ist! ... ein Phänomen, ich entdecke es immer öfter bei mir ... haha.

Jetzt aber zu meinen schnellen Plätzchen ... es gab noch eine Packung ToffeeFee und Blätterteig im Gefrierschrank ... Quark war auch noch da, also ran an die Bulletten äääh Kekse mein ich.

So ein Fertigteig ist schon was Feines und den sollte man eigentlich immer im Hause haben. Schnell ausgerollt, Toffees drauf und den Quark noch mit etwas Zitronensaft und Vanillezucker verfeinert drüber geben.

Nochmal Blätterteig darauf geben und mit einem Rädchen ausrollen zu kleinen Keksen. Brauner Zucker drüber und ab in den Ofen. Umluft so ca. 180° bis sie schön braun sind. Am Leckersten sind die kleinen Dinger wenn sie noch warm sind .... yummi.

mehr lesen 0 Kommentare

Alter Sessel aufgehübscht

Hallo liebe Kreative,

 

In meiner neuen Wohnung habe ich ja mein Wohnzimmer zu Gunsten eines mega tollen Arbeitszimmers "geopfert".

 

Eine ganze Couch passte natürlich nicht in meine Wohnküche, also musste eine gemütliche Alternative her.

 

Bei ebay Kleinanzeigen habe ich dann diesen unglaublichen Ohrensessel entdeckt ... und mich sofort verliebt.

Ja ja ich weiß er ist kitschig aber irgendwie auch cool!

 

Ich dachte er würde perfekt in dieses neue Wohnkonzept passen ... aaaaber als er dann da so stand und die restlichen Möbel drum herum ... achjeee, diese Farbe passte mal so gar nicht.

                                                               Wat nu? Wieder verkaufen?

Ein paar Tage hab ich so drauf rumgelümmelt und ihn für wirklich bequem und gemütlich befunden. Er durfte also bleiben. Punkt. Allerdings brauchte er ein neues, modernes Kleidchen, das stand fest.

 

Bei Ikea hab ich dann diesen tollen grauen Stoff gefunden und bei 6.-€ der Meter hab ich zugegriffen. Ich dachte mir schon dass da ne Menge Stoff drauf geht ... also hab ich, auf Anraten meines Kindes, sogar mal 4 Meterchen gekauft und gedacht "da mach ich noch Kissen etc. draus" ... da sollte ich mich gewaltig irren ;o).

Aus alten Zeitungen hab ich erstmal versucht einen Schnitt zu erstellen, was sich als unglaublich schwierig erwies. Ich war schon versucht, den ganzen Sessel zu "enthäuten" und die Einzelteile nachzuschneiden, aber das hab ich dann verworfen, als ich sah wieviele Tackernadeln da drin waren ... aargh.

Jedes Teilchen wurde also nacheinander an den geraden Teil in der Mitte angenäht ... und nach 6 (!) Stunden hatte ich eine einigermassen sitzende Hülle für das Alterchen :o).

mehr lesen 0 Kommentare

Reibekuchen aus dem Waffeleisen ... yummie

Hallo ihr Lieben,

 

ich esse sehr gerne Reibekuchen, aber die fettigen Teilchen die man schonmal auf der Kirmes oder dem Weihnachtsmarkt bekommt, vertrage ich nicht ... zuuu viiiiel Fett.

Also verkneife ich mir die leckeren Dinger immer. Zu Hause mag ich mir das aber für eine Person nun wirklich nicht machen.

Ich hab also neulich mal den fertig geriebenen Teig getestet und für echt gut befunden :o)

Wie einige von euch schon wissen bin ich Pinterest-Junkie und da hab ich mal gelesen, dass man Reibekuchen auch im Waffeleisen machen kann.

Jeah ... das wäre ja dann eine fettfreie Variante ... vorausgesetzt man haut da nicht noch irgendwie 2 Pfund Käse rein ;o).

Ich hab also ein Eimerchen Kartoffelpufferteig bei Aldi gekauft und noch ein paar Verfeinerungen vorgenommen ... so ganz ohne gehts halt nicht bei mir.

2 Eier, 3 Scheiben gekochten Schinken, eine Handvoll Schafskäsewürfelchen, 1 kleingeschnittene Zwiebel und natürlich Gewürze. Das mache ich nach Lust und Laune ... Pfeffer, Baconsalz, Knobisalz und vielleicht etwas Muskat.

Alles gut vermengen und ein wenig ziehen lassen.

mehr lesen 0 Kommentare

Resteverwertung der leckersten Art

Hallo ihr Lieben,

 

in meinem Kühlschrank sah es gestern mal wieder sehr sehr leeeeeer aus ... kommt öfter vor, denn wenn man alleine lebt, gewöhnt man sich andere Essgewohnheiten an ;o). Meistens ziemlich blöde!

Man muss ja nicht mehr für die ganz Meute kochen und manchmal hab ich auch gar keine Lust für mich was Feines zu zaubern.

 

Obwohl ich eigentlich unheimlich gerne koche.

Das Einzige was der Kühler also hergab waren 2 einsame Würstchen in der Plastikverpackung die so vor sich hin gammelten und beim letzten Supermarktbesuch irgendwie im Wagen gelandet sind ... fragt mich nicht WER die da reingelegt hat :o) ... ICH kanns nicht gewesen sein, wo ich doch weiß wieviele Kalorien die kleinen Scheißerchen haben.

Aber wo sie nun mal drin lagen wollte ich sie auch nicht des Wagens verweisen, das macht man ja schließlich

nicht ;o).

2 Stück wanderten dann direkt während der Autofahrt in der sabbernden, heißhungrigen Schnute ... und der karge Rest in den Kühlschrank. Wo sie dann lagen und lagen und lagen ... noch einen Tag länger und ich hätte sie wegwerfen können.

 

Ein paar kleine Kartoffeln waren auch noch vorrätig und sahen mich schon mit  "große Augen" an und hatten auch bereits grüne Akne-Pickel ... die mussten also auch schleunigst weg.

 

Sowas wie geriebenen Käse oder Parmesan hab ich eigentlich immer im Haus, weil schnell ne Knifte überbacken ist auch eine meiner Lieblingsspeisen ... hahaha.

Die Kartöffelkes hab ich also geschält (weil die ja schon Pickel hatten, das ist dann nicht mehr so gesund mit Schale ;o)) und auf einen Esslöffel gelegt. Mit nem scharfen Messer dann eingeschnitten, sie bleiben dann unten noch zusammen und oben entstehen kleine Lücken ... man nennt sie auch im Fachjargon FÄCHERKARTOFFELN.

 

Ich hab dann ca. 3 EL Butter geschmolzen und hab noch einen großen EL Brunch/Pepperoni dazu gegeben ... in der Mikrowelle ist das ratzfatz geschmolzen. Würzen braucht man dann fast gar nicht mehr, weil der Brunch schon schön scharf ist, aber schmeckt die Masse trotzdem vielleicht noch mit Salz ab. Dann Parmesan nach Geschmack drunter rühren ... ich liebe Parmesan und habe die Dosis reichlich gehalten ;o).

 

Das ganze Gemisch gebt ihr dann auf die Kartoffeln, die schon auf dem Backblech liegen.

mehr lesen 0 Kommentare

Der Umzug und mein Kampf mit der Ordnung

Hallo ihr Lieben,

wie sagte meine Omma schon so richtig ... umziehen ist wie einmal abbrennen ... Recht hatte sie die Gute,  puh wat ne Maloche!

Ich wohne jetzt schon 4 Wochen in der neuen Butze aber es ist immer noch nicht alles so wie ichs gern hätte ... ich bin da auch ein wenig ungeduldig ... gestehe ich.

Peng ... Fertig ... so sollte es sein :o).

 

Daß es nicht so funktioniert ist mir auch klar ... ich werde also an einer neuen Fähigkeit arbeiten müssen ... dem Geduldigsein! Was für eine Aufgabe :o).

 

Während vor dem Einzug die besten Schwiegersöhne (schleim) und die allerbesten Töchter der Welt das Laminat verlegt hatten, hatte ich schon mal mit meiner "großen" Enkelin Ronja den Garten auf Picknicktauglichkeit getestet.

 

Das war weniger Muskelkaterfördernd, eindeutig Knieschonender und hat dazu noch suuuper viel Spaß gemacht.

 

Das erste Eichhörnchen hat uns dabei aus gesicherter Position,  genauestens beobachtet. In meinem Garten steht nämlich ein riesen Walnussbaum. Ich denke ich werde öfter so niedlichen Besuch bekommen in Zukunft ;o) und da freu ich mich drauf, denn ich liiiebe diese putzige kleinen Viecher ... auch wenn sie mir vermutlich alle leckeren Nüsschen klauen werden bevor ich sie finde ..haha.

 

Bei schönem Wetter kommt mich übrigens ein süßer kleiner Baby-Fuchs besuchen ... ich hab ihn "Ferdi" genannt ;o). Er sonnt sich dann im Gras und manchmal schauen auch Mama & Papa des Kleinen vorbei. Ich wohne übrigens mitten in der Großstadt Essen, aber auch hier ist es halt noch an manchen Stellen super schön ländlich.

                                                                             Was für eine Idylle :o)

 

Das großartige an meiner neuen Heimat ist, dass die kleinen und großen Helfer ganz nah wohnen .... und wie man sieht hatte ich grooooße Hilfe von einem kleinen Energiebündel . Der kleine Floh hatte soooo viel Spaß beim Rasen verteilen und dekorieren ... Steine schleppen und nach IHREM Geschmack anzuordnen und beim Pflanzen von Minibuchsbäumchen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, denke ich.

                                  Der 1. Teil vom "Acker" ... ca 1m² von über 300m² ... ist verschönert :o)

mehr lesen 0 Kommentare

Am-Strand-warmhalte-Dingens für den lieben Schwieso

Hallo liebe Kreative,

 

der Geburtstag meines lieben Schwiegersohnes stand an und er hatte einen besonderen Wunsch ... schon seit Moooonaten.

 

Es sollte so ein Dingens sein, dass man nach dem Kitesurfen am Strand anziehen kann ... in das man sich einfach reinmuschelt und das gleichzeitig den Mann abtrocknet ;o).

Ursprünglich sollte er eher wie ein Schlafsack werden aber zum Krempeln und irgendwie Bodenlang aber dann doch nicht ...uuuuaaaah.

 

Wat meinte dat Schätzeken denn bloß?

 

Dann hat er mir ein Foto von einem einfachen Poncho gezeigt ... aber er wollte noch ne Kapuze dran ... und Ärmel.

 

Also doch kein Dingens mehr zum Krempeln ... puuuh Schwein gehabt ;o).

 

Sowas kann die Schwiegerhexe natürlich gerne zaubern ... und ich denke er ist mir gut gelungen.

Frottee zu nähen ist ja eine schöne Schweinerei und in meinem Arbeitszimmer sah es aus als hätte es geschneit ... schwarzer Schnee ;o) ... egal was tut man nicht für seine Lieben.

 

Den Schnitt hab ich übrigens ganz einfach gehalten. Gerade Form ohne Armausschnitte, gerade Ärmel angesetzt und die Kapuze vorne ein wenig überlappend.

Die Ärmel schön lang, damit der Gute sich reinkuscheln kann wenn es kalt ist am Strad und vorne noch ne Känguru-Tasche.

 

Seinen Spitznamen hab ich noch aufgestickt .. das mag er ganz gern ;o).

 

mehr lesen 2 Kommentare

Flip Flops pimpen ... falls der Sommer kommt ;o)

Hallo liebe Kreative,

 

ich hab ja eine kleine Blog Pause eingelegt, weil ich umgezogen bin und da hatte ich nun wirklich alles Mögliche im Kopf ... schreiben war nicht dabei ;o).

 

Aber jetzt ist ein wenig auf- und eingeräumt, ich finde tatsächlich schon Sachen wieder (andere Dinge sind offensichtlich seeeeehr gut verpackt und unauffindbar) und ich hab sogar schon ein wenig gebastelt.

Meine Flip Flops von letzten Jahr waren noch recht gut erhalten aber irgendwie fand ich sie doch ziemlich laaaangweilig.

Beim Aufräumen meines niegelnagelneuen Arbeitszimmers (ich fürchte ich brauche noch MONATE bis es wirklich fertig ist ... ächtz) hab ich ein paar  süße Webbänder in die Finger bekommen und die passende Verwendung dafür hatte ich auch sofort im Kopf.

jaaaa ... diese beiden würden farblich perfekt passen und davon hab ich noch ein paar Meterchen ;o).

mehr lesen 1 Kommentare

Dat wars mit Recklinghausen ... Essen, ich komme

Hallo ihr Lieben,

hier ist es momentan ein wenig ruhig geworden, sorry ... allerdings kann von RUHE bei mir nun wirklich keine Rede sein.

Der Ein- oder Andere hats sicher schon mitbekommen ... ich verlasse Recklinghausen zum Ende dieses Monats und stecke also gerade voll im Umzugsstress. In meiner sonst so wunderschönen Wohnung, die eigentlich total gemütlich ist, herrscht jetzt das perfekte Chaos. Uuuuaaaah, es ist kaum auszuhalten. Aber Alles geht ja mal vorbei ... das ist mein einziger Trost zur Zeit :o).

Ich hab jetzt tatsächlich sage und schreibe *11 Jährchen* hier gelebt, ganz schön lange eigentlich ;o) ... ich bin ja so ein Wandervogel und nicht so sesshaft wie andere Menschen. Meine Hummeln im Hintern haben mich immer wieder angestachelt weiter zu ziehen und Neues zu entdecken, wer weiß wofür das immer so gut war ;o).

Es war nicht immer schön in RE, weil ich einige Zeit davon ja arbeitslos war. Aber die meiste Zeit hier wars echt toll, ich hab viele nette Menschen kennen gelernt, lustige und weniger lustige Nachbarn gehabt und sogar so was wie Freunde gefunden ( ich bin mit dieser Bezeichnung allerdings immer seeehr vorsichtig). 

 

mehr lesen 2 Kommentare

Noch n Shirt gepimpt

Hallo liebe Kreative,

 

meine "große Enkelin" wächst mal wieder wie verrückt und dementsprechend passen auch die Klamottis nur noch bedingt ;o).

 

Bei meiner Studioauflösung hab ich noch ein paar unbearbeitete Basic Shirts in verschiedenen Größen gefunden.

Hach, da war doch tatsächlich auch noch was in 122 und LILA dabei ... ihre absolute Lieblingsfarbe.

Na dann pimp ich das mal für die Maus ;o).

Diese Basic Shirts sind ziemlich langweilig aber das kann man ja ratz-fatz ändern. Das Endergebnis ist ein weit schwingendes (gaaaanz wichtig :o)) Oberteil geworden, das mit einer Legging oder engen Jeans bestimmt super aussieht.

Die Rüsche habe ich extra lang geschnitten und vorab gekräuselt ... dann einfach aufgenäht und mit mehreren kleinen Knöpfen an verschiedenen Stellen fixiert.

mehr lesen 0 Kommentare

Ein Schutzengelchen, süß verpackt

Hallo liebe Kreative,

 

heute zeig ich euch mal eine schnelle aber wirkungsvolle Verpackung für ein kleines Mitbringsel.

 

Ich war zum Besuch bei meiner Nichte und den dazugehörigen Großnichten eingeladen und brauchte noch eine nette Kleinigkeit zum mitbringen.

Das Geschenk hatt ich schon auf Vorrat mal genäht und jetzt musste nur noch ein hübsche Verpackung her ;o).

 

 

 

Stinknormales Geschenkpapier finde ich oft   la a a a ngweilig   und da ich an schöner Pappe nicht vorbei gehen kann, hab ich davon immer eine große Auswahl vorrätig. Ich hab also einfach einen Streifen in der Breite des Engelchens geschnitten und diesen oben einwenig gerundet. Nun noch 3x geknickt, damit auch ein kleiner Boden entsteht. Löcher mit einer Aahle rein und ein Bändchen durchziehen und das

Engelchen anbinden.

Den kleinen Glücksbringer habe ich übrigens aus einer alten Jeans gemacht und auf Filz aufgenäht ;o).

Aus schwarzer Pappe hab ich das Vögelchen so aufgeklebt, dass es gleichzeitig als Verschluß für die Klappe dient. Diese hab ich noch mit Spitze beklebt und zurecht geschnitten. Einen kleinen Spruch mit einer Klammer dran und fertig ist die schöne Verpackung.

mehr lesen 0 Kommentare

Fröhliche Eierbande

Hallo ihr Lieben,

 

auch wenn heute schon Ostermontag ist ... möchte ich es natürlich nicht verpassen euch Allen noch ein schönes Osterfest zu wünschen ;o).

 

Ich hoffe ihr habt schon fleißig mit den Kids Eier  gesucht ... meine Hasenbande hier wird heute erst gesucht und hoffentlich auch gefunden ;o).

Ich war ja ein paar Tage in Holland und hatte nicht so viel Zeit, aber diese Verpackung ist schnell gemacht und sieht niedlich aus, stimmts?!

Die Hasenöhrchen hab ich aus einem Streifen Fleecestoff geschnitten, in Form gelegt und dann mit Garn umwickelt, damit sie so schön stehen bleiben. Dann noch ein wenig verzieren ... mit dem was man so in den Kramkisten findet ... und noch ein niedliches Gesicht aufgemalt.

 F E R T I G.

mehr lesen 0 Kommentare

Linkparty- zu Ostern gibts nix Neues

Hallo liebe Kreative,

spät kommt er aber er kommt ... mein Beitrag zu Tintenelfe´s-Linkparty

                  **zu Ostern gibts nix Neues**.

Ich find die Idee so toll und mache natürlich mit ... bin ja sowieso der Selbermacher schlechthin. Und eigentlich bekommen die Kids meistens was Selbstgemachtes von mir, der Omma ;o).

 

Da war die schöne Linkparty mal ne willkommene Sache und ...

tadaaa, da ist sie auch schon, meine kleine

 *** Beulen-Wegmacher-Hasen-Tröster-Bande**

Viele kennen sicher die kleinen Beulenmonster, in die man diese Mini Kühlpacks stecken kann und mit denen die Kurzen ihre "schweren Verwundungen", die beim Spielen entstanden sind, kühlen können.

Ich hab gedacht, ich mache mal eine süße Abwandlung davon ... naja und zu Ostern sinds halt kleine Hasen geworden. Die Form der Kleinen habe ich bewusst ganz einfach gemacht.

Ein wenig inspiriert wurde ich da durch die tollen Zeichnungen von "Dawn Machell". Die Frau zeichnet soooo zuckersüß, müßt ihr euch unbedingt mal ein paar Werke von ansehen.

mehr lesen 1 Kommentare

Mein Upcycling Tipp für euch

Hallo liebe Kreative,

 

im Moment bin ich voll auf dem "Upcycling-Trip" und das nicht nur weil ich da ein paar Euronen sparen kann, sondern weil es wirklich Spaß macht.

 

Wie oft kauft man zum Beispiel diese Staubwedeldinger von einer ziemlich teuren Marke mit S vorne? Und nach Gebrauch werden sie einfach in die Tonne gehauen.

 

Nicht sonderlich umweltfreundlich, stimmts ;o) ?

 

Wenn man sich die kleinen Dinger mal genau betrachtet, dann sind die super einfach verarbeitet. Klar, denn sie sollen ja sofort wieder entsorgt werden. Viel besser ist es aber doch wenn man sie viiiiiele Male benutzen könnte, dachte ich mir so. Und da ich ja gerade ausmiste zu Hause sind mir auch jede Menge Fleecestoffe unter die Finge gekommen.

Die könnte man doch sicher zu diesen kleinen Hauhaltshelfern vernähen ... kaum gedacht ... schon umgesetzt. Es ist nämlich wirklich so easy.

Ihr legt 3 oder 4 Lagen Fleece übereinander, legt den Griff als Maß auf und steckt die Nadeln so rein, dass 2 Kammern entstehen. Näht aber die Mittelnaht nicht ganz bis nach unten zu, sonst passt der Griff nicht komplett rein ;o).

In bunt sehen die kleinen Wedel sicher auch total schön aus, vielleicht sogar als kleines Mitbringsel ;o) ... Tschüss Reste! Das mach ich jetzt nur noch so ... tut mir leid Firma S. ... kein Geld mehr von mir dafür!

mehr lesen 4 Kommentare

Waffeln gehn einfach IMMER ;o)

Hallo ihr Lieben,

 

heute hab ich mal ein neues Rezept aus meinem Waffelbuch ausprobiert und finde die kleinen Schweinereien ausgesprochen lecker.

 

Naja, Waffeln gehn ja eigentlich immer und da ich nicht so der Bäcker bin und außer Muffins nicht so tolle Kuchen zaubern kann (das überlasse ich dann meinen Mädels, die sind da große Klasse drin ;o)) ... mache ich für meinen Besuch am Liebsten Waffeln.

Egal ob Groß oder Klein, bisher hat noch keiner gemeckert :o) ... und übrig bleiben natürlich auch keine.

Am Liebsten mag ich die Waffeln mit Buttermilch, die sind so schön weich.

 

Heute hab ich sie mal ein wenig abgewandelt und zwei Teige gemacht ... einen mit echtem Kakao "gefärbt" und den Anderen so belassen.

Das ist vom Geschmack schön schokoladig und das Auge hat auch ganz viel davon. Tja und das isst ja bekanntlich mit.

 

 

Man kann sie ganz unterschiedlich fleckig machen ... so wie man gerade Spaß hat ;o)

mehr lesen 1 Kommentare

Washi Tape ... für die kleine Pause zwischendurch

Hallo liebe Kreative,

 

heute hab ich den ganzen Tag geschleppt, gepackt, aussortiert und weggeworfen ... was für eine blöde Arbeit. Aber wenn man um- oder auszieht ist das die beste Gelegenheit sich mal von einigen Dingen zu trennen.

Oh verdammt ... was mir da alles so in die Finger gekommen ist. 

 

Da frag ich mich ob ich eventuell doch ein klitzekleines Messi-Syndrom habe ;o).

Eigentlich kann ich mich ganz gut trennen ... dachte ich ... hahaha! Bei Bastelkram und Nähzubehör scheint das definitiv NICHT der Fall zu sein, da horte ich einfach jeden Schnipsel Pappe, jedes Knöpfchen und jedes Minifitzelstückchen Webband. Ich könnte es ja sicher nochmal irgendwann gebrauchen ... hmmm, ja nee is klar!

Ich hab jetzt alles in eine Schublade gepackt was KLEIN ist und hoffe doch sehr, dass ich mich dann auch davon trennen werde.... also bei Gelegenheit ;o). Meine Güte geht Euch das eigentlich auch so???

 

Nach dieser Aufräumaktion brauchte ich einfach mal ne Pause und hab mir n lecker Käffken gekocht ... zum entspannen und genießen.

Mein Schlüsselbund lag noch auf dem Tisch und da kam mir die Idee, ich könnte die Schlüssel doch ein bisschen verschönern. Das hatte ich kürzlich mal auf Pinterest gesehen und wollte es immer mal ausprobieren. Angemalt mir Nagellack hatte ich verschiedene Schlüsselchen schon aber mit WashiTape hatte ichs noch nicht getestet.

 

SO VIEL ZUM ENTSPANNEN ;o).

So nackelig sehen Schlüssel ja in der Regel aus. Klar gibts auch schon Bunte ... aber die muss man auch extra teuer bezahlen. "Wunderhübsch" sind natürlich auch diese farbigen Gummiringe ... das wollte ich mir und den Schlüsseln aber nicht antun. Das wäre ein böser Style- Fauxpas ;o).

mehr lesen 1 Kommentare

Altes Dorf Westerholt ... hier scheint die Zeit still zu stehen

Hallo ihr Lieben,

 

eigentlich muss man ja zu diesem Foto nix mehr sagen. Oder?

Der Frühling ist nicht mehr weit, man kanns ganz deutlich sehen und

                            ICH FREU MICH DRÜBER!

 

Einen echten Winter hatten wir dieses Jahr ja nicht aber das stört mich auch nicht wirklich. Ich bin ein alter Frierpitter und Sonne und Wärme sind mir hundertmal lieber als Schnee und Kälte.

 

Und weils heute soooo schön sonnig war, hab ich mir mein wundervolles Schätzchen geschnappt und hab mich auf den Weg gemacht um schöne Fotomotive zu finden.

Ich hab ja immer schon gerne fotografiert aber seit ich das Schätzchen habe machts noch viel mehr Spaß.

Noch lerne ich und sicher sind nicht alle Fotos "Profilike" ... das find ich auch nicht schlimm ... ich will einfach nur meinen Spaß und den hatte ich heute satt!

Für meinen heutigen Ausflug hab ich mich für das süße alte Dorf Westerholt / Herten entschieden. Vor einiger Zeit war ich da schon mal unterwegs ... allerdings ohne Kamera, was eine Schande ist, denn da gibts sooo viele wunderschöne Motive.

Hier scheint die Zeit irgendwie still zu stehen. So urgemütliche und windschiefe Häuschen. Die Gärten haben die Eigentümer ganz häufig als Bauerngärten mit viel Buchsbaum und wild wachsenden Blumen angelegt. Das sieht so unheimlich urig aus ... hier möchte man gerne leben.

 

Viele Häuser stehen unter Denkmalschutz und das Schloß Westerholt liegt mittendrin.

Es ist sehr schön angelegt, sehr grün alles aber ... meins ist es nicht! Es ist gar nicht Schloßähnlich! Und das ist es ja was mir immer so gut gefällt. 

Da schlummert wohl doch ein kleines Prinzesschen tief in mir drin ... hihi.

 

Ich zeig euch heute jedenfalls mal ein paar Impressionen von diesem wunderschönen Fleckchen Erde mitten im Ruhrpott.

Lebensgroße, weiße Figuren zieren hier ein altes Häuschen und man bleibt automatisch stehen. Eigentlich stehe ich nicht so auf Figürchen, Zwerge, künstliche Katzen die am Fenster hängen oder ähnliche Schrecklichkeiten aber das hier ist wirklich was ganz anderes. Der Künstler hat das wirklich perfekt gemacht und das gesamte Bild ist wunderbar inszeniert ... trotz Ziege ;o).

mehr lesen 0 Kommentare

Pfiffige Tasche nähen - Teil 2

Hallo liebe Kreative,

 

heute zeig ich euch mal eine ganz witzige Variante einer Tasche ... für coole kleine Jungs sicher genau richtig.

In anderen Farben stell ich mir das allerdings auch ganz schön für Mädchen vor, vielleicht noch mit ein wenig Glitzer in den Spitzen ;o).

 

Ich hab sie auf ein Longsleeve gearbeitet aber sie ist auch ganz toll als Hosentasche geeignet.

Den Schnitt dafür könnt ihr euch unten downloaden.

 

Wie man mit Vlisofix umgeht hab ich euch ja hier schon mal ausführlich erklärt ... so ist es auch diesmal, abzeichnen ...

... auf die Rückseite vom Stoff aufbügeln ...

mehr lesen 1 Kommentare

TIPP: das tolle Schräg- / Faltband annähen

Hallo liebe Kreative,

ich hatte euch am Sonntag ja hier versprochen, dass ich zeigen werde wie man dieses super tolle Faltband richtig annäht ... und das will ich heute am Creadienstag dann mal schnell machen.

 

Viel Zeit hab ich eigentlich heute nicht, denn ich nähe fleißig kleine Klamottis für meinen Enkel, der am Samstag schon seinen 1. Geburtstag feiert.

 

Verdammt die Kurzen wachsen einfach viiiiel zu schnell ;o).

Von meinen lieben Kunden hab ich nämlich schon mehrfach gehört, dass sie gar nicht so gut mit dem Band zurecht kommen ... was mir ein Rätsel ist, denn ich finde es großartig.

 

Es gibt natürlich die normale Art es anzunähen ... also wie Schrägband ... links oben im Bild oder aber in schön ;o) auf dem rechten Teil vom Bild zu sehen.

 

Ich gestehe aber, dass ich das früher auch genauso wie links gemacht habe und das Ergebnis auch nicht so wirklich befriedigend fand. An den Armausschnitten stand es ab wie ein klitzekleiner angesetzter Ärmel und am Halsausschnitt sah es eher aus wie ein Stehkragen.

Ich hab also ein wenig getüftelt und bin zum guten Schluß drauf gekommen, dass man es viel einfacher und effektiver annähen kann ... und dann siehts auch echt gut aus.

 

aaaalso ... hier jetzt mal die beiden Varianten und ihr entscheidet dann was ihr für euch schöner und einfacher findet ;o).

Das wäre die 1. Möglichkeit. Ihr legt den Stoff zwischen das Band, dehnt es dabei immer wieder etwas und steckt es fest. Dann näht ihr es mit einem dehnbaren Zickzackstich fest. Die Enden etwas übereinander lappen lassen. Ich brenne sie immer ein brennig mit dem Feuerzeug ab, so franst es nicht.

Viiiel einfacher aber geht es so. Ihr klappt das Band zusammen und näht es wie ein Bündchen einfach ganz knapp an den Ausschnitt an. Das müßt ihr natürlich schön langsam machen, denn das Band ist ja nicht so breit und man soll ja später noch was davon erkennen ;o).

Das Schönste bei dieser Methode ist, dass man das Band auch ganz gleichmäßig dehnen kann ohne dass der Stoff wieder raus rutscht. Dadurch ist es etwas kleiner als der eigentliche Ausschnitt und legt sich schön an.

mehr lesen 2 Kommentare

Aus nem altem Shirt wird ein Sommerkleidchen

Hallo liebe Kreative,

 

auf dem Blog von mein feenstaub hat mein Kind ein tolles Projekt gefunden und mir natürlich gleich brühwarm mitgeteilt. Sie versorgt mich immer bestens mit solch schönen Dingen ;o).

 

Ich liebe Upcycling schon immer ... schon damals! als es noch "aus Alt mach Neu" hieß ...  (haha).

 

Ich hab für meine Kids früher schon immer Klamottis aufgefrischt, so konnten die Racker sie länger tragen und mein Geldtäschchen wurde auch ein wenig geschont.

Kann ja nicht schaden ein paar "Märker" zu sparen ;o).

Oft sind die Sachen, die man so rumfliegen hat, noch so wunderschön aber man mag sie halt einfach nicht mehr anziehen ... was spricht also dagegen etwas Neues aus ihnen zu zaubern?

Ich find es ist mir gut gelungen aus einem ollen Shirt ein süßes Kleidchen für unsere kleine Maus zu machen und mal ehrlich ... sieht kein Mensch, dass es mal ein Teil von Omma war ... stimmts ;o).

 

 

 

Zuerst musste ja mal ein Teilchen gefunden werden, dass ich verändern wollte.

Ich hab nämlich nur einen sehr kleinen Kleiderschrank, weil ich mich immer schnell von Klamotten trenne, die ich längere Zeit nicht getragen habe.

In der Regel bringe ich die schönen Sachen dann ins Sozialkaufhaus der Diakonie, da können sich Leute für kleines Geld hübsch einkleiden und ich weiß, dass es an die Richtigen kommt. Was man bei manchen Sammlungen ja nicht wirklich weiß!

 

Es ist also dann dieses Shirt geworden, dass ich mir mal genäht habe, mich aber nie so richtig wohl darin gefühlt habe ... warum weiß der Henker ... ich denke es war einfach zu sackig ;o)

mehr lesen 1 Kommentare

Leckerschmeckerei ... Bacon-Salz, selbstgemacht

Hallo liebe Kreative,

 

naaa, alle schön abgefeiert die letzten Tage und das Köpfchen und der Magen brauchen jetzt ganz viel Herzhaftes und Salziges ;o).

 

Da hab ich heute mal eine ganz leckere "Schweinerei" für euch ... natürlich selbstgemacht.

 

Ich nähe nämlich nicht nur gerne, ich koche auch sehr gerne und probiere auch immer wieder neue Sachen aus.

Gewürze haben es mir besonders angetan und ich hab alleine schon 8 verschiedene Salzsorten im Regal ;o).

 

 

Ich besitze vom normalen Jodsalz zum Nudeln kochen, Ibizasalz mit roten Hibiskusblüten gemischt, dann natürlich verschiedene Kräutersalze, klassisches Fleur de Sel und grobes persisches Salz, das ist mit blauen Kristallen versetzt und sieht also auch noch super aus ;o).

Und wenn ich im Supermarkt an den Gewürzen vorbei komme muss ich mich schwer beherrschen nicht schon wieder ein leckeres neues Salz mitzunehmen ... aaarrrggg. Bei manchen Dingen bin ich stark Sucht gefährdet :o).

 

Von meiner liebsten Nichte bekomme ich zwischendurch leckerste Kräutersalze und Gewürze geschenkt, die sie allerdings im Thermomix zubereitet.

(Das Schätzeken wohnt leider nicht direkt um die Ecke, also wenn das Salz alle ist, bekomme ich nicht

s o f o r t  Neues ... hätte ich aber ganz gerne.)

 

Nun habe ich ja auch nicht mal eben knappe 1000,-€ übrig um mir so ein schönes Teilchen zu gönnen. Da bin ich dann mal ein wenig auf die Suche im Netz gegangen ob es keine andere Möglichkeeit der Herstellung gibt und hab bei meiner "Lieblingsseite Pinterest" mal wieder was Feines gefunden. WO SONST!

                                                                                            Und das ganz ohne den Thermomix ... na also, geht doch ;o).

 

 

Alleine der Name hat mich schon gereizt ... das zergeht doch auf der Zunge (also zumindest den Nicht-Vegetariern unter uns ;o)) ... BACON-SALZ. Dem Erfinder hier sei Dank für diese großartige Anregung.

 

Ich hab also mal schnell ein paar Zutaten besorgt, hab aber auch gleich noch einige getrocknete und frische Kräuter eingekauft, denn ich hatte bei meiner Recherche so viele Leckereien gefunden und davon wollte ich einiges testen.

mehr lesen 5 Kommentare

Fröhliche Taschen für Kleidung ... heute die 1.

Hallo liebe Kreative,

 

am Wochenende war das Wetter ja mal richtig OBERMIES, sodass ich eigentlich so nen richtigen Faulenzertag machen wollte ... ICH! die Frau mit den Hummeln inne Futt ;o).

 

Dass das nix wird war also eigentich zu erwarten. ICH kann mich echt sehr schlecht einfach mal so hinsetzen und NICHTS machen. Irgendwas hab ich eigentlich immer zwischen den Fingern.

Also hab ich mich mit meinem Kind verabredet und wir sind Sonntag über eine Handmade Messe in Gelsenkirchen geschlendert ... das war richtig schön entspannend. Es war ne ganz nette Ausstellung aber leider seeehr klein ... viele neue Anregungen gabs also nicht.

Egal, wir Beide haben immer viel Spaß und zu quatschen gibts auch immer genug weil wir uns nicht so häufig sehen.

 

Etwas ganz leckeres haben wir uns aber da dann doch gegönnt ... gerösteter Sesam mit Fleur de Sel und Algen ... einfach köstlich. Dieser Geruch war umwerfend und ich freu mich schon drauf mir davon was aufs Bütterchen zu streuen.

 

Danach sind wir noch ins Cafe del Sol gefahren und haben uns ein Eis und Schokokuchen zum dahinschmelzen gegönnt . Völlig Kalorienfrei versteht sich, schließlich haben wir uns einen Teller geteilt (grins).

 

                               Fazit: Regentage können doch sehr schön sein.

 

Als ich dann wieder zuhause war, hab ich überlegt was ich euch denn am Creadienstag schönes bieten könnte. Ich hab ein bisschen in meinen Notizen gestöbert und da ist mir ein Foto von einem Kleidchen meiner Enkelin in die Finger gefallen. Da hatte ich nämlich einen süßen Vogel als Tasche drauf gearbeitet und die Kurze fands richtig gut. 

Schwupps ... da war sie also, die Idee für euch Nähmäuse zum nachmachen.

 

Und weil ich davon so einige Täschchen als Ideen hätte, werd ich euch in den nächsten Wochen mal ein paar davon, in unregelmäßiger Reihenfolge, vorstellen ... inklusive Schnittmuster zum download. Ich hoffe ihr habt Spaß dran.

 

Heute gibts dann mal ein Blumentöpfchen für die kleine Gartenhelferin.

 

Was ihr dafür braucht:

ein paar bunte Reststöffchen, Vliesofix, Filz oder Fleecereste, Zackenlitze oder Bänder.

 

Und so wirds gemacht:

Ladet euch das Schnittmuster runter, schneidet es aus und zeichnet die Blumen oder auch Herzen/Sterne auf das Vliesofix auf. Grob aussschneiden und dann auf die Rückseite der ausgewählten Stöffchen bügeln. Danach erst an den Rändern ausschneiden!

mehr lesen 4 Kommentare

Fröhliche Post verschicken

Hallo liebe Kreative,

 

im Zeitalter von emails, whatsapp und allem anderen elektronischen Geschreibsel bleibt es ja doch nicht aus, dass man den ein oder anderen Brief verschicken muss.

In meinem Job fallen da täglich so einige von an und ich fand diese braunen Briefumschläge immer ziemlich häßlich.

 

Klar kann man ein Aufkleberchen drauf machen, die gibt es ja schließlicch überall zu kaufen. Aber individuell und schön ist anders .... stimmts ;o) ?!

Ich hatte da eine nette Idee und zeig sie euch heute am creadienstag mal hier.

Das ist wirklich leicht nachzumachen und man braucht nur wenig Material.

 

Stoffreste haben wir Schneiderlein ja nun wirklich ausreichend in jedem Winkel des Zimmers rumfliegen und ein Stückchen Vliesofix ist sicher auch noch übrig.

 

Dem Erfinder des Vliesofix sollte übrigens ein Denkmal gesetzt werden finde ich :o).

 

Wenn ich bedenke was ich früher für einen Auwand betrieben habe um meinen Kids schöne Applikationen auf die Klamottis zu bringen ... ätzende Arbeit und meistens gings in die Hose. Es war immer total faltig .... unordentlich ... und eine echte Geduldsprobe!

Hach dieser gute Mensch hat etwas wirklich grandioses erfunden und dafür liebe ich ihn ... haha.

 

Aber wieder zurück zum eigentlichen Thema den häßlichen Umschlägen.

 

Motive könnt ihr euch bei euren Kids klauen ... einfach mal in den Malbüchern gucken. Das Bild vom Schmetterling oben ist aus einem Malbuch für kleinere Kinder.

Vliesofix ist ja durchsichtig und kann somit auch als Pauspapier verwendet werden. Oder ihr schaut im Internet nach ein paar schönen Malvorlagen und druckt sie euch aus. Wer aber selber gut malen kann macht sich seine eigenen Vorlagen ;o).

mehr lesen 3 Kommentare

Neues Material ... neuer Spaß

Hallo liebe Kreative,

 

ich habe etwas Neues für mich endeckt und möchte euch nicht verschweigen was fürn Spaß ich damit habe ...

             TASCHEN FILZ ist das Zauberwort.

 

Ich hab den Filz ganz frisch beim Händler meines Vertrauens für den Shop eingekauft und probiere dann ja meistens sofort aus, was man daraus so zaubern kann.

Also ich bin völlig begeistert wie super der sich verarbeiten lässt und ich fürchte meine lieben Verwandten werden die nächsten Geschenke nur noch aus Filz bekommen ;o).

 Ein kleines Etui war das 1. Teilchen um überhaupt erst mal die Qualität zu testen und welche Nadeln man z.B. braucht.

Ich nähe im Allgemeinen ja am liebsten mit 70er Nadeln und zwar ALLES. Sei es Jersey, Wolle, Cord, Baumwolle und heute hab ich sogar Kunstleder mit ner 70er Nadel genäht ... ging wunderbar.

Aber da hat ja jedes Schneiderlein so seine eigenen Angewohnheiten und Nähtechniken.

 

Vielleicht geht es euch ja auch so ... wenn ich mit einem kleinen Projekt anfange, dann kommen mir während des Nähens immer wieder neue Ideen in den Sinn. Hier hab ich z.B. mal die aufgedruckten Sterne auf dem Filz mit Stickgarn umnäht und finde das Ergebnis richtig schön.

mehr lesen 2 Kommentare

TIPP - Scheren preiswert schärfen

Hallo liebe Kreative,

 

der Ein- oder Andere wird diesen super Tipp vielleicht schon kennen aber DIE, die es noch nicht wissen, beglücke ich heute mal damit. Schließlich wusste ICH ja auch nix davon.

 

Ich hab mich immer total geärgert, dass meine Scheren so schnell stumpf wurden und ich zum x-ten Mal ne Neue kaufen musste. Das geht nicht nur ins Geld, das ist auch nervig und tatsächlich auch gar nicht nötig.

Eine liebe Nähmaus aus meinem Kurs hat mir dann diesen Tipp verraten und ich war begeistert.

ALUFOLIE ist das Geheimnis!

Da wär ich im Leben nicht drauf gekommen.

 

Es ist tatsächlich so super einfach und man hat ja auch eigentlich immer Folie im Haus um sofort zur Tat zu schreiten.

Ich habs natürlich gleich getestet und muss sagen, das ist wirklich großartig.

 

Und so wirds gemacht:

Man nimmt ein größeres Stück Alufolie, legt es mehrfach zusammen, sodass man mehrere Schichten übereinander liegen hat und dann schneidet man munter drauf los.

 

 

Als erstes mussten meine Bastelscheren dran glauben. Auch die mit Wellen- und Zackenschnitt schneiden jetzt wieder super scharf. Und zwar wirklich bis in die Spitze hinein.

 

 

Ich hab dann auch mal versucht die Rollschneider zu schärfen .... und tadaa ... auch das klappt. Man muss zwar schon eine Weile hin und her rollen aber das Ergebnis hat sich am Ende gelohnt. Die Ersatzklingen sind ja nicht gerade billig und so kann man ein paar "Euronen" sparen.

mehr lesen 4 Kommentare

Ein Spulenhalter in schööön

Hallo liebe Kreative,

 

wer von euch kennt es nicht ... das ewige Chaos mit den Nähmaschinen Spulen?

Mir ging das ständig so und ich wars sooo leid. Ich hab nämlich jede Menge davon, damit ich nicht ständig umspulen muss.

Eine perfekte Lösung sollte also her, denn die kleinen Dinger in Boxen zu stapeln brachte es so gar nicht und diese vorgeformten Plastikschälchen finde ich einfach nur häßlich.

 

Ich hab ein bisschen getüftelt und tadaaa ... das ist das Ergebnis ... ein Spulenhalter in schöööön ;o)...

...und er kostet fast gar nix, das ist das Beste.

 

 

Dann zeig ich euch jetzt mal wie ich mir das feine Teilchen für den Nähtisch gebastelt habe.

 

Ich hab Topfuntersetzer aus Kork bei Ikea gekauft (3 Stück für 1,99€), ein Stück Jersey aus der Restekiste genommen,

ein paar Nägel und Kleber.

Pattex hält bei sowas eigentlich immer am besten, ich benutze den Kraftkleber ganz gerne.

Ihr schneidet jetzt den Stoff etwas größer als die Platte aus. Es sollten schon so ca. 3-4cm mehr sein, denn ihr müsst

ja die Dicke der Korkplatte mit berechnen ;o).

mehr lesen 7 Kommentare

       Stoffreste verwerten - bunte Schnürsenkel nähen

Ich finde diese Schnürsenkel sooo super süß, dass ich mir gleich noch einige Stoffreste ausgesucht habe (davon habe ich Säckeweise in Kisten, Tüten, Regalen und Beuteln rumfliegen :o) ... ich kann mich so schlecht trennen) Ich möchte gleich noch ein paar fröhlich bunte Teilchen davon zu nähen.

MEIN Vorsatz fürs neue Jahr: endlich mal anfangen ....

 

..... und zwar diesen Blog hier zu füttern mit Tipps und Tricks für euch zum nähen und basteln.

Das ist nämlich mein größtes Hobby und damit verdiene ich mir auch noch meine Brötchen.

 

..... endlich mein Schnittmuster-Programm zu erlernen, daran hab ich mir nämlich schon mehrfach die Zähne ausgebissen.

 

..... meine Freizeit besser zu gestalten und zu genießen.

(Vielleicht sollte ich mir erstmal regelmäßig welche nehmen ... haha)

 

..... endlich mal einige der wirklich tollen Pins von Pinterest umzusetzen (ich muss gestehen ich bin ein absoluter Pinterest Junkie ;o) und pinne alles was kreativ ist)

 

aber eins nach dem anderen

 

... ich fang dann erstmal damit an euch heute am creadienstag

eine wunderschöne Stoffreste Idee zu zeigen. Das habe ich mal auf Pinterest ;o) gesehen und habs jetzt endlich mal umgesetzt.

 

und für euch gibts die Nähanleitung direkt dazu

 

 

mehr lesen 11 Kommentare